Volles Haus bei der Jahresfeier des MSC Frickenhausen

Einen interessanten, unterhaltsamen und kurzweiligen Abend bot die Jahresfeier des MSC Frickenhausen, die am 13. Januar 2018 wie gewohnt im katholischen Gemeindezentrum OMNI in Frickenhausen stattfand. Von Jung bis Alt, von Oldtimer- über Trial- und Endurofahrern war alles vertreten, was in irgendeiner Form motorsportbegeistert ist. Kaum ein Mitglied ließ sich dieses Ereignis entgehen, wofür allein die voll besetzten Tische sprachen. Es wurde erzählt und zugehört, gegessen, getrunken und vor allem gelacht – kein Wunder bei all den verschiedenen Punkten, die auf dem Programm standen.

Nach einer Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Markus Erb, wurde zunächst das köstliche, vom Omni-Team zubereitete Essen verspeist. Daraufhin folgte der heiß ersehnte Jahresrückblick, der von unserem Mitglied Tanja Deuschle in Form einer Präsentation mit Bildern und Filmausschnitten erstellt und von Markus Erb vorgetragen und kommentiert wurde. Man sah an folgenden Veranstaltungen, dass der MSC mal wieder äußerst aktiv und engagiert war: Es wurden die baden-württembergische ADAC-Jugendtrialmeisterschaft, die Oldtimer-Rally und der Enduro-Cup ausgerichtet. Zudem wurden drei Fahrradturniere an Schulen durchgeführt. Außerdem durften die Kinder aus Frickenhausen wieder am Sommerferienprogramm des MSC teilnehmen. Des Weiteren wirkten einige Mitglieder beim Fleckenfest und bei der „Bachputzede“ mit, sowie bei den „Tagen der Begegnung“ der Behindertenförderung Linsenhofen.

Clubintern fanden wieder Endurotrainings, Elektro-Trial-Trainings für die Jüngsten, das Trial-Camp, die Clubmeisterschaft, das Wintersporttraining, sowie die traditionelle Sonnwendfeier statt.

Nach der Jahresrückschau wurden die aktiven Fahrerinnen und Fahrer für ihre sportlichen Verdienste des vergangenen Jahres mit Pokalen und Preisen geehrt. In der Abteilung Oldtimer konnte unser „Profi“ Herbert Trost den ersten Platz für sich entscheiden. Bei den Trialfahrerinnen und -fahrern landete erneut Mario Huttelmaier ganz vorne und endurotechnisch war Pascal Springmann wie auch im vorigen Jahr unschlagbar.



Im Anschluss wurden Ehrennadeln für besondere Verdienste als auch für jahrzehntelange treue Mitgliedschaft im ADAC verliehen. Für ihr großes Engagement erhielten Iris Haug und Tanja Deuschle einen Präsentkorb. Auch Guido Colin bekam ein Geschenk der besonderen Art, nämlich die „Goldene Kettensäge“ für herausragende holzfällerische, landschaftspflegende Tätigkeiten.

Nach dem offiziellen Teil saß man noch zusammen und genoss es, sich mit Gleichgesinnten über Gott und die Welt zu unterhalten. Ein rundum gelungener Abend!

Copyright © 2018 MSC Frickenhausen e. V. im ADAC. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.