Hallo zusammen !

Wie schon angekündigt hier der Doodle für den nächsten Arbeitsdienst am kommenden Samstag. 

Wir wollen  vorwiegend mähen und freischneiden.
Wir suchen daher auch eher Helfer die mit den Geräten umgehen können, entsprechende Maschinen vielleicht sogar mitbringen können.

Der Doodle ist auf 10 Personen begrenzt. Bitte tragt Euch ein.
https://doodle.com/poll/bvnmnma5ykvmdk5x

Beginnen wollen wir um 10 Uhr.  Ende ca 16 Uhr. 
Die Trainingsstrecke ist erst ab 16 Uhr geöffnet 

Eure  Sportabteilung 

Es gibt wieder neue Bilder zur Oldtimer-Rallye. Geht einfach auf unsere Mediathek ...

Hallo Zusammen,

wir würden gerne am kommenden Samstag nochmals einen Arbeitsdienst machen um den Dirtpark
fertig zu stellen, den Zuschauerzaun vorzubereiten und um kleine Baggerarbeiten durchzuführen.
 
Wir würden uns freuen wenn uns ca. 10 Leute unterstützen könnten. Möglichst auch jemand der die
Geräte (Bagger, Mini-Bagger, Rammax) bedienen kann.

Beginn 9 Uhr !
 
Am Nachmittag ist dann die Strecke geöffnet und es findet wieder das reguläre Training statt. Zusätzlich
bietet sich unser Sportleiter Frank für ein Fahrtraining an. Einfach kommen und mitmachen.
 
Hier der Link zum Doodle
https://doodle.com/poll/856urfs85kq8ze6e

Vielen Dank
Eure Sportabteilung

Hallo MSC-ler,

nun ist es wieder soweit, unser 4h-Enduro steht in knapp 6 Wochen an.

Auch in diesem Jahr benötigen wir wieder zuverlässigen Streckenposten 
für unser 4h-Enduro am 8+9.Juli.


Da unser Rennen ohne freiwillige Helfer gar nicht stattfinden kann, 
brauchen wir wieder mindestens 40 Streckenposten für 
 - Samstag  4h und 2h  Enduro    und am 
 - Sonntag  4h Enduro 
 

Ihr wisst ja, umso mehr Helfen, umso stressfreier wird es für jeden.


Über eure Rückmeldung an                  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     oder    

WhatsApp  an    0174 - 333 23 03     BEDANKE ich mích schon jetzt.
 

Viele liebe Grüsse

 

Stefanie Körting
Trochtelfingen

Die Ergebnisse sind online - ihr findet diese im Bereich Oldtimer / Oldtimerrallye. Auch gibt es zahlreiche tolle Bilder zur Rallye in unserer Mediathek.

MSC Frickenhausen e.V.
24. Int. Oldtimer-Rallye: Aus Spaß an der Freud'

Motorisierte Relikte aus vergangenen Jahrzenten rollten am Sonntag, den 28. Mai, durch Frickenhausen und Umgebung, genauer gesagt durch das Neuffener Tal. Im zweijährigen Turnus wird diese internationale Oldtimer-Rallye vom MSC Frickenhausen veranstaltet, die einige interessierte Zuschauer und Teilnehmer aus dem Ausland wie zum Beispiel Tschechien, Österreich und sogar Südafrika anlockte. Die Rallye ist einer von mehreren Läufen im Rahmen des ADAC Historic Cup 2017, an der auch 15 Fahrerinnen und Fahrer vom gastgebenden Verein teilnahmen.


Motorräder und Autos, die zum Teil aus der Zeit zwischen dem 1. und 2. Weltkrieg stammen, ein bunter Mix aus Oldtimern und Youngtimern, wurde an diesem Tag von ihren Besitzern zur außergewöhnlichen Sonntagsausfahrt gebeten. Außergewöhnlich deshalb, da nicht nur eine ganz bestimmte Strecke zurück gelegt werden musste, sondern weil es wie üblich verschiedene Wertungsprüfungen und Fragen zu meistern gab.
Der Startschuss ertönte um halb elf an der Festhalle "Auf dem Berg" in Frickenhausen. Kurz darauf wurden unzählige Motoren angelassen und das Event nahm seinen Lauf. Vier Stationen mussten angesteuert werden, wobei die meisten Teilnehmer/innen zwei Runden, Besitzer besonders alter Fahrzeuge eine Runde absolvieren mussten. Bei den Wertungsprüfungen konnten die Old- und Youngtimerfahrer/innen  zeigen, wie gut sie ihren motorisierten Untersatz kennen und beherrschen. Außerdem mussten sie Fragen in Sachen Geographie, Kultur und (Oldtimer-) Geschichte möglichst richtig beantworten.


Bei alledem stand nicht unbedingt der Podestplatz, sondern vielmehr der Spaß im Vordergrund. Und den hatten die Teilnehmer/innen allemal, der stand ihnen nämlich buchstäblich ins Gesicht geschrieben. Trotz heißen Sommerwetters meisterten sie diese Rallye mit Bravour und der nötigen Gelassenheit. Einziger Wermutstropfen bei den Oldtimern: Die fehlende Klimaanlage... Das ein oder andere Fahrzeug zeigte sich leider auch nicht ganz so zuverlässig und musst daraufhin mittels Anhänger zur Garage kutschiert werden - zum Leidwesen ihres enttäuschten Besitzers. Man konnte das ein oder andere Mal deutlich erkennen, dass so manches Gefährt im Laufe der Zeit eine gewisse Eigendynamik und verschiedene Marotten entwickelt hat. Aber nicht nur deshalb werden sie von ihren stolzen Besitzern geliebt, gehegt und gepflegt.


Gegen Ende der Veranstaltung wurde im Erich-Scherer-Zentrum, wo Teilnehmer und Zuschauer mit erfrischenden Getränken und Essen versorgt wurden, die Siegerehrung vorgenommen. Zudem wurde der älteste Fahrer sowie das älteste Fahrzeug gekürt. Betagtester Fahrer mit einem stolzen Alter von 87 Jahren ist Günther Langer vom gastgebenden Verein. Dieses Alter konnte nur der 89-jährige Chevrolet National aus dem Jahre 1928 übertrumpfen.
Mit gemütlichem Beisammensein, regen Gesprächen und einem kühlen Getränk in der Hand klang der spannende Tag so langsam im Glanz der Abendsonne aus.


Unser Dank gilt dem Organisationsteam Iris und Michael Haug, allen Helferinnen und Helfern des MSC Frickenhausen, sowie natürlich den motivierten Teilnehmer/innen, die den Weg nach Frickenhausen eingeschlagen und diesen tollen Tag mitgestaltet haben.

Seit Beginn der ADAC-Sicherheitswesten Aktion ist der MSC Frickenhausen mit dabei. Wir tun dies gerne weil wir es für wichtig halten unsere Kinder im Strassenverkehr zu schützen. In den letzten Jahren konnten wir bereits über 500 Sicherheitswesten an die Erstklässler aus Frickenhausen übergeben.

Hier seht ihr einen kleinen Film über unsere letzte Westenübergabe in Frickenhausen. Viel Spass ...

Copyright © 2018 MSC Frickenhausen e. V. im ADAC. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.