Hallo MSC´ler,

 

nach langer Zeit führt unser Verein wieder ein Senioren Trial durch. Dazu möchten wir Euch einige Informationen geben, da es auch Unterschiede zum Jugend Trial (BWJ) gibt.

 

 

Info zum Senioren Trial am 02.06.2018:

 

Anmeldung: Morgens (bzw. am Nachmittag auch vor dem Start noch möglich)

Start - Ende Vormittag: 11 Uhr – ca. 13 Uhr.

Pause/Mittagessen: ca.13 Uhr – ca. 14 Uhr (für Fahrer, Punktrichter, Knipser)

Start - Ende Nachmittag: ca. 14 Uhr – ca. 16 Uhr.

Bekanntgabe der Trainingswertung: im Anschluss.

 

Wer darf mitfahren?

Vom Grundgedanken her könnte man es so formulieren, dass ein Senioren Trail für die älteren Semester gedacht ist die keine anderen Trial‘s mehr fahren können/wollen und auch eine „entspannte“ Atmosphäre bevorzugen. Aber auch wer gern ein Trial Wettbewerb fahren möchte und es sich noch nicht zutraut bei einem Jugendtrial (BWJ, TSG, ..) mitzufahren, findet hier eine gute Möglichkeit leichter einzusteigen.

In Wertung kommt jeder Fahrer ab 40 Jahre.

Kinder und Jugendliche (bis 39 Jahre) dürfen mitfahren, werden aber in der Trainings-Tageswertung nicht berücksichtigt.

 

 

Was unterscheidet die Sektionen vom Senioren Trial gegenüber den Sektionen vom Jugend Trial (BWJ)?

Im Senioren Trial gibt es nur 3 verschiedene Fahrspuren. Diese 3 Fahrspuren sind überwiegend nicht so eng gesteckt und sind weniger gefährlich.

Die Senioren Fahrspuren sind von der Schwierigkeit her wie folgt einzuschätzen:

  • Senioren rote Spur liegt zwischen der BWJ Automatik und der BWJ roten Spur.

  • Senioren schwarze Spur entspricht in etwa der BWJ roten Spur.

  • Senioren grüne Spur entspricht in etwa der BWJ schwarzen Spur.

 

Wird eine Lizenz benötigt?

Nein, da das Senioren Trial im Grunde ein Training ist.

 

Das Wichtigste:

Spaß mitbringen.

 

(Enduro Strecke ist gesperrt. Es findet also kein Enduro Training statt am 02.06.2018)

 

 

Bei Fragen zum Senioren Trial bitte wenden an:

Christian Richmann

Mobil: 0160 8244639

Baden-Württembergische Jugendtrialmeisterschaft
Spannung, Sport und Sonnenschein

Zig Trial-Maschinen rollten vergangenes Wochenende über das Gelände der 'Alten Ziegelei' in Frickenhausen: Ambitionierte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene stellten sich den Herausforderungen unserer Trialmeisterschaft.
Etwa hundert Fahrerinnen und Fahrer bezwangen jeweils am Samstag und Sonntag die kniffligen Sektionen. Besonders die extremen Steilhänge hatten es in sich, gab auch Patrick Tamm, Jugendleiter und Hauptverantwortlicher, zu: „Die Hangsektionen waren sehr fies, da die meisten Fahrer dieses steile Gelände nicht gewohnt sind.“ Klar, dass man bei einer Meisterschaft nichts geschenkt bekommt – dennoch spielte sich alles im Bereich des Machbaren ab, was die mutigen Trialfahrerinnen und -fahrer mit viel Geschick und Fahrzeugbeherrschung bewiesen. Gekonnt bugsierten sie die Räder ihrer Maschinen über Wurzeln, Reifen, mächtige Baumstämme, hohe Felsblöcke und vieles mehr. Da staunten die Zuschauer nicht schlecht.
Selbstverständlich gingen einige Mitglieder des gastgebenden Vereins an den Start, darunter auch die allerjüngsten: Liv Vila Pouca, Vincent Weissinger und Timo Reichenberger nahmen die anspruchsvollen Sektionen beherzt in Angriff.



Patrick Tamm zieht eine positive Bilanz: „Das Wetter ist schön, die Sonne scheint, was sonst in Frickenhausen beim Trial selten der Fall ist. Die Fahrer waren überaus zufrieden, Helfer waren zahlreich da, das Essen war sehr lecker. Passt!“ Diese Aussage bekräftigten viele Teilnehmer, die teilweise von weit her angereist sind.

Wir danken allen Helfern, die im Vordergrund und Hintergrund vollen Einsatz für das Gelingen dieses Events gezeigt haben. Unser Glückwunsch gilt all denen, die an unserem Wettbewerb teilgenommen haben.

Hier die Ergebnisse für den MSC Frickenhausen:
Samstag, 28.04.2018
Klasse 4:       Platz 11 für Lukas Wolf
Klasse 5:       Platz 4 für Sandro Dümmel, Platz 5 für Moritz Rizzoli, Platz 9 für Mario
                        Huttelmaier, Platz 11 für Sofie Wolfer
Klasse 6:       Platz 8 für Noah Weiterschau
Klasse 6A:     Platz 1 für Mika Kienzle, Platz 4 für Lias Vila Pouca, Platz 6 für Leona
                        Vila Pouca, Platz 8 für Anni Reichenberger, Platz 9 für Timo
                        Reichenberger, Platz 10 für Liv Vila Pouca, Platz 11 für Vincent
                        Weissinger
Klasse 7:       Platz 1 für Claus Dümmel
Klasse 8:       Platz 10 für Gert Baindl
Klasse 9:       Platz 4 für Marie Wolfer

Sonntag, 29.04.2018
Klasse 4:       Platz 9 für Lukas Wolf
Klasse 5:       Platz 4 für Moritz Rizzoli, Platz 5 für Mario Huttelmaier, Platz 6 für
                        Sandro Dümmel, Platz 13 für Sofie Wolfer
Klasse 6A:     Platz 1 für Mika Kienzle, Platz 4 für Lias Vila Pouca, Platz 5 für Anni
                        Reichenberger, Platz 9 für Leona Vila Pouca, Platz 10 für Vincent
                        Weissinger, Platz 11 für Liv Vila Pouca, Platz 12 für Timo Reichenberger
Klasse 3B:     Platz 1 für Ralf Dümmel
Klasse 7:       Platz 2 für Claus Dümmel
Klasse 8:       Platz 8 für Gert Baindl
Klasse 9:       Platz 1 für Marie Wolfer

Die Ergebnisse vom Jugendtrial Samstag sind online. <hier klicken>

Wir haben für Euch eine Punktrichterschulung als Powerpoint zusammen gestellt. Ihr könnt sie hier herunterladen <hier klicken>. Eine Anleitung ist auch mit dabei.

Endurofahrer aus Frickenhausen haben im südlichen Afrika Kinderaugen zum Strahlen gebracht. Bei einer Motorradtour im Königreich Swaziland besuchten die fünf Mitglieder des MSC Frickenhausen eine landestypische Schule in der Nähe der Stadt Mbabane. Nicht schlecht staunten die Schüler über die coolen Geländemotorräder, die plötzlich auf dem staubigen Schulhof standen. Noch größer wurden die Augen, als die Besucher und ihr Guide Sergio Vila Pouca ihr Mitbringsel auspackten – für jeden einen Satz Fußball-Trikots, gespendet vom 1. FC Frickenhausen. Sofort probierten die Schüler ihre neuen Outfits an und posierten für ein Gruppenfoto. Anschließend saßen sie noch auf den Geländemotorrädern Probe, bevor sie sich wieder ihrem Schulalltag widmeten. Sergio Vila Pouca aus Erkenbrechtsweiler ist selbst in Swaziland geboren, fährt schon sein ganzes Leben Motorrad und ist Trainer beim MSC Frickenhausen. Er bietet unter dem Namen SwaziCowboyz Off-Road-Touren im Königreich Swaziland für Touristen an.

Wir haben für Euch die Nennformulare zu unserer Trialveranstaltung am 28. und 29. April zum download bereit gestellt. So habt ihr die Möglichkeit eure Nennung bereits zu Hause auszufüllen. <hier klicken>

Hallo zusammen,
die Trainingsstrecke wird am 7.4 und voraussichtlich am 14.4 ganz normal geöffnet sein.Selbstverstandlich immer in Abhängigkeit von Wetter und Streckenampel. Es kann aber sein dass zeitweise Streckenabschnitte wegen des Aufbaus der Trailsektionen rausgenommen werden. Am 21.4. ist dann definitiv  geschlossen. 

Wichtig:
Wie schon bekannt gegeben ist am 7.4. die letzte Möglichkeit eure Trainingsausweise abzuholen. ( von 12 -13 Uhr)
Es findet auch wieder die Phonmessung von 12- 14 Uhr statt. 

Copyright © 2018 MSC Frickenhausen e. V. im ADAC. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.