E-Kids Cup Frickenhausen

Lokalmatadorin siegt bei Heimwettbewerb

Dass Nachhaltigkeit und Umweltschutz beim Motorsport keinen Widerspruch darstellen, beweist die sogenannte E-Kids Cup-Serie des ADAC Württemberg, die in diesem Jahr ins Leben gerufen wurde. Die hierfür verwendeten Sportgeräte, rein elektrisch betriebene Trial-Motorräder, verursachen weder Lärm noch Emissionen und lassen sich sogar von den allerjüngsten Sportlern problemlos bedienen. Daher war es eine Selbstverständlichkeit dass der MSC Frickenhausen bei dieser Pilotveranstaltung mit dabei ist.
Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren durften sich am 8. September mit anderen Trial-Begeisterten auf dem Gelände der 'Alten Ziegelei' in Frickenhausen messen.
In drei verschiedenen Niveauklassen galt es, den jeweiligen Hindernisparcours im abgesperrten Gelände zu bewältigen, ohne mit den Füßen den Boden zu berühren oder eine Streckenmarkierung zu umfahren. Sechs Einzelprüfungen, im Fachjargon 'Sektionen' genannt, mussten à drei Runden absolviert werden. Ausgestattet mit Helm, Rückenprotektor, Brustpanzer, Handschuhe und festem Schuhwerk stellten sich die jungen Fahrerinnen und Fahrer diesen Herausforderungen und bewiesen Mut, Konzentration, Geschick und Balancegefühl. Stets an ihrer Seite: eine erziehungsberechtigte Person, die ihren Schützling anfeuerte und Mut zusprach.
À propos festes Schuhwerk: Leider herrschte an diesem Veranstaltungstag absolutes Regenstiefel-Wetter. Doch wie sagt man so schön: Bei gutem Wetter kann ja jeder fahren ... Jedenfalls ließen sich die mutigen Motorsportler nicht davon abbringen, ihre Elektro-Bikes über den rutschigen Boden zu manövrieren. Einige unter ihnen durften dann nach all der Schufterei stolz ihren wohlverdienten Preis entgegennehmen und strahlten mit der hinter den Wolken verborgenen Sonne um die Wette. Als Beste in ihrer Klasse schnitt Anni Reichenberger vom MSC Frickenhausen ab.
Parallel zum ADAC E-Kids Cup bot sich die Gelegenheit für Interessierte, den lautlosen Motorsport selbst zu testen. Der gastgebende Verein stellte zu diesem Zweck clubeigene Zweiräder zur Verfügung, ebenso der Sponsoring-Partner OSET, Marktführer im Segment elektrisch betriebener Kinder-Motorräder.Selbstverständlich wurde auch für's leibliche Wohl gesorgt und eine feierliche Siegerehrung rundete den gelungenen Wettkampftag ab.

Die Ergebnisse der Lokalmatadoren:
Klasse 1:
Platz 3 Vincent Weissinger (MSC Köngen)
Platz 4 Lias Vila Pouca (MSC Frickenhausen)
Platz 5 Timo Reichenberger (MSC Frickenhausen)


Klasse 2:
Platz 1 Anni Reichenberger (MSC Frickenhausen)
Platz 2 Moritz Wengel (MSC Frickenhausen)
Platz 5 Liv Vila Pouca (MSC Frickenhausen)

Copyright © 2019 MSC Frickenhausen e. V. im ADAC. Alle Rechte vorbehalten.

Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License

Softwareentwicklung & WWW Thorsten Kußler