Doppelsieg für Frickenhäuser Youngsters

  1. Runde des E-Kids Cup in der Alten Ziegelei

Alles andere als ein Kinderspiel war die Teilnahme am Württembergischen ADAC-E Kids Cup im Trialsport, zu der sich 25 ABC-Schützen zwischen sechs und zehn Jahren angemeldet haben. Am Sonntag, den 9. Juni wurden um 10.30 Uhr die Elektromotoren der Geländemaschinen gestartet, woraufhin sich die Fahrer zu den verschiedenen Sektionen, also Hindernisparcours, begaben. Anspannung, Vorfreude und Nervenkitzel lagen in der Luft, denn ein jeder wollte so viele Meisterschaftspunkte wie möglich nach Hause fahren, um beim Endlauf in Schorndorf im September aufs Podest steigen zu dürfen.
Der Wettergott war der Veranstaltung zwar wohlgesonnen, doch der Starkregen der vergangenen Tage hinterließ deutliche Spuren. Schlammige Auf- und Abfahrten, rutschige Wurzeln, Steine und Baumstämme verlangten höchste Konzentration, fahrerisches Geschick und Nervenstärke. Immer wieder hatten die Hinterreifen trotz Stollenprofils nicht ausreichend Grip, wodurch die Motorräder rückwärts rollten anstatt den Hang zu erklimmen – sehr zum Ärgernis der jungen Fahrer, da ihnen dies Fehlerstrafpunkte bescherte.
Mit der nötigen Gelassenheit ging unser Mitglied Fyn Beck an den Start, der in der schwierigsten Klasse, der Könner-Klasse, antrat. Der neunjährige Schüler wurde von Vater Andy begleitet, der mit ihm zunächst die einzelnen Sektionen ablief und Ratschläge erteilte. Während der Prüfung selbst war er als Begleiter mit in der Sektion, um notfalls unterstützend eingreifen zu können. Mut zusprechen war nicht nötig, den hat der Sohnemann zu genüge. Kein Wunder, dass er im April in Schatthausen sogar einen hervorragenden 2. Platz ergatterte. Auch im eigenen Verein war das Vater-Sohn-Gespann vergangenen Sonntag überaus erfolgreich: Fyn konnte den Tagessieg einfahren und war sichtlich stolz auf sein Ergebnis. Mit dem Pokal in der Hand strahlte er vom oberen Podestplatz bis über beide Ohren. Momentan sichert er sich somit im Meisterschaftsstand Platz drei, wobei noch zwei weitere Wettkampftage absolviert werden müssen. In Wildberg-Sulz und Schorndorf muss er sein Talent erneut unter Beweis stellen. Das Gleiche gilt für Vereinskameraden Simon Guhl, der in der Anfängerklasse ebenfalls einen sensationellen ersten Platz erreichte und mehr als zufrieden mit sich und seiner Leistung war. Herzlichen Glückwunsch!
Unser Schnuppertrial fand regen Anklang und Interessierte durften die teils nagelneuen Elektrobikes ausprobieren. Das Küchenteam versorgte die Teilnehmer und Gäste erstmals ganz entspannt vom neuen Küchencontainer aus. Die gelungene Veranstaltung klang bei angenehmen Temperaturen aus und die jungen Fahrer traten erschöpft, aber überwiegend glücklich den Heimweg an.
Ein großer Dank gilt unseren fleißigen Mitgliedern, die vor, während und nach der Veranstaltung tatkräftig mit angepackt haben.

Die Ergebnisse des MSC Frickenhausen
Klasse 1 – Könner:             Fyn Beck Platz 1
Klasse 3 – Anfänger:          Simon Guhl Platz 1

 

Am 10. Mai macht die ADAC Württemberg Historic Station am Freilichtmuseum Beuren. Dutzende Oldtimer aus unterschiedlichen Epochen verleihen dem Museum dann zusätzlichen Glanz und lassen sich vor Ort betrachten. Der MSC Frickenhausen ist vor Ort und freut sich über Euren Besuch !

Von 14.20 Uhr bis 15.50 Uhr sind die Fahrzeuge vor Ort zum besichtigen und das Freilichtmuseum ist von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Geschicklichkeit statt Geschwindigkeit

Motorradtrialveranstaltung verlangt Teilnehmern einiges ab.
Motorsportclubs der Region fahren respektable Ergebnisse ein.

Von Christine Piskay

Vollgas – Fehlanzeige. Auf die richtige Blickführung, das Spurenlesen, Ausbalancieren des Motorrads und den wohldosierten Gasstoß im passenden Moment kommt es bei diesem anspruchsvollen Motorsport an. Dies erhöht die Chance, die gewaltigen Hindernisse, Steilhänge und engen Wendungen zu meistern, was in den verschiedenen, eng abgesteckten Parcours alles andere als einem Kinderspiel gleicht.
Um die hundert Starter pro Wettbewerbstag stellten sich am 27. und 28. April dieser Herausforderung im Rahmen der 44. und 45. baden-württembergischen Jugendtrialmeisterschaft unter der Schirmherrschaft des ADAC. Der ausrichtende MSC Frickenhausen e.V. bot den Teilnehmern, Betreuern und Zuschauern zwei Tage lang spannenden Motorsport mit ausreichend Nervenkitzel und bester Bewirtung. Der Event stellte die Auftaktveranstaltung von insgesamt 9 Austragungsorten dieser Pokalserie dar. Im Oktober werden beim Endlauf im Breisgau die Meister der verschiedenen Klassen ausgemacht und geehrt. Im Neuffener Tal galt es nun, die ersten Punkte zu sammeln und die Wettkampferfahrung auszubauen.
Spannung lag in der Luft, als es an die Fahrerbesprechung ging und kurz darauf der Wettbewerb mit seinen kniffligen Sektionen frei gegeben wurde. Unzählige Motoren wurden gestartet und die Sportler durften endlich auf die Fußrasten ihres Geländemotorrades steigen. Um 11 Uhr starteten die sechs bis 18-jährigen Kinder und Jugendlichen, etwas später die Erwachsenen, die im Rahmen des parallel stattfindenden Erwachsenenpokals die gleichen Parcoursabschnitte unter die Stollenräder nehmen durften. Allesamt kamen sie bei angenehm frühlingshaften Temperaturen durchaus ins Schwitzen, denn je nach Classement mussten drei bis vier Runden à sechs Sektionen mit möglichst wenigen Fehlerstrafpunkten absolviert werden. Dabei galt es, die vorgegebene Höchstfahrzeit einzuhalten. In den Einzelprüfungen selbst musste bedacht und mit Köpfchen gefahren werden, wobei statt schneller Fahrmanöver Akrobatik auf dem Motorrad gezeigt wurde – sehr zum Erstaunen so mancher Zuschauer. Einige von ihnen trauten sich, erste Trialerfahrungen zu sammeln, indem sie sich auf die clubeigenen Motorräder stellten und unter Anleitung von MSC-Mitgliedern ihre ersten Runden auf einer Wiese drehten.
Kinder, Jugendliche als auch Erwachsene freuten sich am Ende über ihre Pokale. Gäste und Mitwirkende zogen eine positive Bilanz über diese rundum gelungene Sportveranstaltung bei bestem Wetter und optimalen Fahrbedingungen.
Wir gratulieren allen Teilnehmern und bedanken uns herzlich bei allen Helfern, die im Vordergrund und Hintergrund zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Ergebnisse des MSC Frickenhausen
Tag 1:

Klasse 5 – Jugendliche:
8. Platz Deniz Schwarz
Klasse 6 – Jugendliche: 7. Platz Samuel Engelhard, 9. Platz Pia Engelhard
Klasse 4b – Erwachsene: 2. Platz Moritz Rizzoli, 8. Platz Sofie Wolfer
Klasse 5b – Erwachsene: 5. Platz Klaus Wengel, 7. Platz Moritz Pausch
Klasse 6b – Erwachsene: 4. Platz Marie Wolfer

Tag 2:
Klasse 5 – Jugendliche:
7. Platz Deniz Schwarz
Klasse 6 – Jugendliche: 10. Platz Vincent Weißinger, 16. Platz Liv Vila Pouca
Klasse 3b – Erwachsene: 7. Platz Moritz Rizzoli
Klasse 4b – Erwachsene: 9. Platz Sofie Wolfer
Klasse 5b – Erwachsene: 8. Platz Moritz Pausch, 10. Platz Klaus Wengel
Klasse 6b – Erwachsene: 4. Platz Marie Wolfer, 6. Platz Lothar Kotulla

Motorrad-Sicherheitstag in Reutlingen am 5. Mai

Der MSC Frickenhausen ist mit dabei beim Motorrad-Sicherheitstag am kommenden Sonntag in Reutlingen. Wir präsentieren um 11:20 Uhr und um 15:30 Uhr eine Trialshow und in der übrigen Zeit unsere Jugendgruppe mit ihren Elektromotorrädern.

Der Eintritt ist frei, für Bewirtung ist gesorgt. Wir freuen uns über Ihren Besuch !